Rugby-Infos

Allgemeine Infos und Nachrichten

~

TotalRugby.de

TotalRugby RSS Feed

Zurück in die Zukunft: Wales holt Trainer Gatland zurück, Jones bei England vor dem Rauswurf

Bei zwei der größten Rugby-Nationen überhaupt ging es zuletzt turbulent zu. Wales und England befinden sich in der sportlichen Krise und am heutigen Tag schien das Schicksal der Trainer Eddie Jones und Wayne Pivac besiegelt zu sein. Am Ende des Tages hat einer seinen Job, während der andere durch seinen Vorgänger ersetzt wurde.

Rugby-Action gegen Schmuddelwetter: Eure ovalen Highlights

Das zweite Advents-Wochenende bietet nicht unbedingt das beste Wetter. Was gäbe es da besseres, als sich am Bildschirm die ovalen Highlights zu gönnen. Für deutsche Fans gratis, live und legal im Angebot: 3 x Gallagher Premiership und dazu der Finaltag der Dubai 7s bei Ran.de

World-Series-Reform: Mehr Event, weniger Events & Teams

Nach zwölf Jahren mit 15 Kern-Teams und acht Jahren mit 10 Events gibt es kommende Saison die größte Reform der World Rugby Sevens Series seit dem Series-Start im Jahre 1999. Nur noch zwölf Kern-Teams und nur noch sieben Events wird es künftig geben - analog zum olympischen Format. Für die World-Series-Träume des deutschen Wolfpacks nicht unbedingt gute Nachrichten.

Auslands-Adler: Marks meldet sich zurück, Rixen erhält prominente Unterstützung

In unserem Update über die deutschen Rugby-Legionäre im Ausland erfahrt ihr heute, wie Eric Marks sich erfolgreich zurückgekämpft hat, wie es den anderen Deutschen in der Pro D2 ergeht, wie es für Oskar Rixen bei Brive läuft und worauf sich Anton Segner in Neuseeland freuen darf.

England hat ein Scrum-Problem: Warum das Gedränge Eddie Jones den Job kosten könnte

Ausgerechnet das Gedränge, über Jahrzehnte das Prunkstück der englischen Nationalmannschaft, ist derzeit die Achillesferse. Über das Jahr 2022 hinweg konnte England nur 85% der Gedränge bei eigenem Ball gewinnen, was laut Sport-Statistik-Dienst Opta der schlechteste Wort unter allen Rugby-Top-Nationen ist. Gegen Südafrika führte diese Schwäche im Sturm am Wochenende zu einer krachenden Heim-Niederlage, die die Fans in Twickenham mit lauten Buhrufen quittierten.